Der Vesuv

Der Vesuv: Ausflug vom Agriturismo Masseria La Morella

Der Vesuv ist einer der zahlreichen Vulkane der Vulkankette in Kampanien und er ist der einzige noch aktive Vulkan auf dem europäischen Kontinent. Man erreicht ihn vom landwirtschaftlichen Betrieb La Morella in weniger als einer Stunde Autofahrt.

Agriturismo near Vesuvio

Die Position des Agriturismo Masseria la Morella ist ideal, um mit dem Auto in Kürze viele der interessantesten Orte der Region Kampanien zu erreichen. Den Parco Nazionale del Vesuvio vom Bauernhof Masseria La Morella zu erreichen, ist wirklich kinderleicht. Und es dauert etwas mehr als eine Stunde mit dem Auto, dann kommt man zum Parkplatz des Aussichtsplatzes „Piazzale“, der sich auf 1000 m ü.N.N. in der Gemeinde Ercolano am Ende der Bundesstraße „Strada Provinciale Ercolano-Vesuvio“ befindet.

Beginnend beim Agriturismo La Morella nimmt man die Autobahn Richtung Napoli, danach fährt man bei Ercolano/Torre del Greco ab und folgt schließlich dem Straßenverlauf. Vom Aussichtsplatz kann man bereits einen wunderschönen Blick auf den nördlichen Teil des Monte Somma genießen, mit den „Cognoli“ von Sant’Anastasia und der „Punta Nasone“ (große Nasenspitze), dem Gipfel des alten Vulkans auf 1.132 m Höhe; auf der gegenüberliegenden Seite strecken sich die Cognoli von Ottaviano und Levante in die Höhe. Während man nach oben blickt, kann man den Abhang am unteren Rand des „Sterminator Vesevo“ bewundern. Wir empfehlen Ihnen, einen der Infopoints des Parco Nazionale del Vesuvio anzusteuern, dort können Sie auch die Karte der Wanderwege erwerben. Am „Piazzale“ beginnt der Weg Nr. 5 namens „Il Gran Cono“ (der große Kegel), der Sie bis zum Krater führt. Die Strecke bis zum Krater darf nur mit einer Führung gegangen werden. Weitere Informationen zum Vulkan erhalten Sie auf der Website des „Osservatorio Vesuviano“.

Eine interessante Wahl für einen Tagesausflug, der beim Agriturismo La Morella startet, ist die Kombination aus einem Vulkanbesuch mit einem Besuch der Ausgrabungen von Herculaneum (Ercolano). Bitte beachten: Folgen Sie nicht der Straße zum Gipfel des Vesuvs, die von Google maps und einigen Navigatoren angezeigt wird, da diese den Ort Boscotrecase, auf der Südseite des Vulkans durchquert. Diese Straße ist für Autos unzugänglich.

Während des Ausbruchs im Jahr 79 n.Chr., der zur Zerstörung von Pompeji, Herculaneum und anderen römischen Städten führte, spuckte der Vulkan eine Wolke aus Steinen, Asche und Lapilli aus, die sich bis auf eine Höhe von 33 km erhob. Er brachte pyroklastisches Material von ca. 1,5 Millionen Tonnen pro Sekunde hervor, dabei wurde eine thermische Energie freigegeben, die hunderttausendmal der Energie der Atombombe entspricht, die Hiroshima zerstörte.  Die Überreste der römischen Städten und Villen, die von der Eruption begraben wurden, bilden heute eine der weltweit berühmtesten archäologischen Stätten, die in der Liste des Weltkulturerbes der Unesco als „Archäologische Stätten Pompeji, Herculaneum und Torre Annunziata“ aufgeführt werden.

Buchen Sie jetzt Ihr Bauernhaus in der Nähe von Vesuvio