Agriturismo Vesuv, Pompei, Herculaneum

 Archäologische Stätten von Pompeji, Herculaneum und Torre Annunziata, UNESCO Welterbe

Pompeji (Pompeii auf Lateinisch und Pompei auf Italienisch) war schon im 3. Jh. v. Chr. eine römische Stadt und lag direkt am unteren Hang des Vulkans Vesuv. Pompeji war reich aufgrund seiner florierenden Landwirtschaft und seiner guten Handelsbeziehungen im gesamten Mittelmeerraum. Sogar einige römische aristokratische Familien hatten Villen in Pompeji. Die Stadt wurde während eines starken Erdbeebens 62 n. Chr. stark zerstört und langsam wieder aufgebaut als 79 n. Chr. einer der stärksten Vesuvausbrüche die Stadt mit einer sechs Meter mächtigen Schicht verschüttete. Erst 1748 wurde Pompei wiederentdeckt und nach und nach ausgegraben. Die 66 ha große Stadt ist zu zwei dritteln wieder ans Licht gebracht worden.
Agriturismo VesuvHeute ist Pompeji die am zweithäufigsten besuchte Sehenswürdigkeit Italiens (nach dem Colosseum) weil die über 1500 dekorierten Wohnhäuser, das Forum mit den öffentlichen Gebäuden, die Thermenanlagen, die Geschäfte und die Straßen… eine einzigartige Momentaufnahme der damaligen Architektur, aber auch der Kunst, der sozialen und städtischen Organisation und dem täglichem Leben des römischen Reiches darstellt.
Eine weitere Sehenswürdigkeit innerhalb der Ausgrabungsstätte ist das, außerhalb der Stadt Pompeji gelegene, römische Landgut Villa dei Misteri.
Die Ausgrabungen von Pompeji können vom Agriturismo La Morella aus, einfach mit dem Auto erreicht werden (in etwa 55 Minuten (59Km) laut Google maps) oder auch mit der Bahn. Da das Gebiet um Neapel sehr verkehrsreich ist, bietet der Agriturismo La Morella mit sei Apartments und Gästezimmern einen sehr viel besseren Ausgangspunkt.
Wir haben für unsere Gäste diese Webseite ausgewählt, damit sie vor dem Besuch von Pompeji noch weitere Informationen bekommen.