Amalfi vom Ferienhaus Agriturismo La Morella

Amalfi, die großen Mittelmeer-Häfen für etwa drei Jahrhunderte im Mittelalter

Amalfi war die Erste unserer vier Seerepubliken. Ihre Flotte dominierte den Seehandel zwischen Italien und den wichtigsten Häfen des Mittelmeers für ca. drei Jahrhunderte (839-1131 n.Chr.).

Bauernhaus in der Nähe von Amalfi

Um Amalfi vom Bauernhof Agriturismo La Morella aus zu besuchen, stellen die Fährverbindungen eine ideale Alternative zum Auto dar. Es fahren regelmäßig Fähren vom Hafen in Salerno auf der Piazza della Concordia, nur wenige Schritte vom Bahnhof in Salerno, ab. Den Bahnhof erreicht man wiederum mit dem Zug von den Bahnhöfen in Montecorvino Rovella oder Battipaglia, die sich in der Nähe unseres Agriturismo befinden. Die Möglichkeit zuerst die Bahn und dann die Fähre zu nutzen, erlaubt unseren Gästen, Amalfi zu besuchen und zugleich den Stadtverkehr in Salerno und den der zermürbenden Strada Statale (SS163) an der Amalfiküste zu meiden.

Der fortlaufend regelmäßige Kulturaustausch und Handel mit den anderen Ufern des Mittelmeeres, die erst durch den Hafen und die Flotte möglich waren, und die die Meere jahrhundertelang dominierten, machten Amalfi zum Zentrum für Kunst, Architektur und Kultur in den dunkelsten Zeiten des europäischen Mittelalters. Das städtische und architektonische Erbe dieser glorreichen Vergangenheit, vereint mit der außergewöhnlichen Schönheit der Natur in dieser Region, haben gemeinsam dazu beigetragen, das zu erschaffen, was heute das Kulturerbe der Unesco, die Amalfiküste, ist. Der berühmte, abgebildete Dom Sant’Andrea ist nur eines der vielen Monumente, die heute an diese glorreiche Vergangenheit erinnern. Für diejenigen, die an der Geschichte, am Alltagsleben und der Schifffahrtskunst von Amafli zur Zeit der Seerepublik interessiert sind, empfehlen wir einen Besuch im „Museo dell’Arsenale, della Bussola e del Ducato Marinaro di Amalfi“ (Museum des Arsenals, des Kompasses und des Seeherzogtums Amalfi). Das Museum befindet sich im Innern des alten Arsenals der Republik Amalfi, einem imposanten Bauwerk aus dem Mittelalter. Das Museum gibt Ihnen die Möglichkeit, die langsamen Vorschritte in der Bewusstseinsbildung über die Kunst und die Wissenschaft der Schifffahrt im Laufe der Jahrhunderte zu entdecken. Ein besonderer Bereich widmet sich dem Kompass und dessen Gebrauch. Denn laut einer tief verwurzelten lokalen Tradition, die jedoch bisher geschichtlich nicht bestätigt wurde, soll es der Seefahrer Flavio Gioia aus Amalfi gewesen sein, der im 14. Jahrhundert den Kompass erfand.

Wir haben diese Seite ausgesucht, um unseren Gästen die Möglichkeit zu bieten, weitere Informationen über die Geschichte von Amalfi zu finden.

Brauchen Sie ein Bauernhaus in der Nähe von Amalfi?