Masseria La Morella, ein elegantes Landgut in Battipaglia

Agriturismo in Kampanien

Die Region Kampanien ist eine der 4 Regionen Italiens, die das Privileg haben, Schauplatz für gut 7 Monumente zu sein, die zum UNESO-Weltkulturerbe erklärt wurden. Erfahren Sie mehr über die Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einem Urlaub auf dem Landgut Morella besuchen können. Starten Sie hier Ihre Tour durch die Region Kampanien!

Wie man unschwer an der Landkarte erkennen kann, gehört unsere Region zu den 4 Regionen Italiens mit den meisten Monumenten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden. Kampanien ist mit ihren 6 Millionen Einwohnern eine der dicht besiedelsten Regionen, neben der Tatsache, dass sie auch die Region mit den meisten Monumenten des UNESO-Weltkulturerbes ist. Dazu gehören Pompeji und Herculaneum, die Amalfiküste sowie der Königspalast von Caserta, um nur ein paar zu nennen. Doch Kultur ist nicht das Einzige, was Kampanien zu bieten hat. Auch Natur, Wein und exklusive Produkte gehören zu ihren Markenzeichen. Der Büffelmozzarella, die sogenannten San Marzano Tomaten, der Apfel „annurca“ von Avellino und die Artischocken von Paestum sind nur einige Beispiele für die typischen Produkte, die Sie um unser Landgut herum finden können.
Die Römer nannten das Land „Campania Felix (Glückliches Land)“, um die Fruchtbarkeit der Böden und das äußerst günstige Klima hervorzuheben. Aufgrund dieser guten Bedingungen ist Kampanien bereits seit dem 2. Jahrtausend vor Christus bevölkert. Heute gelten 25 % des Territoriums als geschützt, wie der Nationalpark des Vesuvs, der Nationalpark des Cilento und Vallo di Diano sowie der Regionalpark Monti Picentini.
Zu Kampanien gehören natürlich auch Sonne, Strand, Meer und die berühmtesten Inseln weltweit, wie Capri, Ischia und Procida.

Agriturismo in Campania

REISETIPPS

Wenn Sie Ihren Urlaub auf unserem Hof verbringen, können Sie die schönsten Orte Kampaniens kinderleicht erreichen und sich nebenbei noch in einem super entspannenden Ambiente einquartieren. Die Haupttouristenattraktionen sind mit dem Auto oder Zug in weniger als einer Stunde erreicht. Hier ein paar Reisetipps:

  1. der Nationalpark des Cilento
  2. die Amalfiküste
  3. die archäologische Stätte der Vesugegend
  4. die historische Altstadt von Neapel
  5. der Palast von Caserta
  6. die Kirche Santa Sofia in Benevento
  7. die Kunst des Pizzabäckers in Neapel
  8. das Fest der Lilien in Nola

Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass Sie mit derArtecardeinen Preisnachlass auf den Eintrittspreis der Sehenswürdigkeiten erhalten.

Das Landgut La Morella entsteht im Innern eines Hofkomplexes des 18. Jahrhunderts, mitten im Herzen der Sele-Ebene. In den Räumen, die einst zu einem antiken Bauernhof gehörten, bieten wir heute, nach einer umfangreichen Neugestaltung, die Möglichkeit für einen erholsamen Urlaub. Auf dem Zimmer genießen Sie die Ruhe des Bauernhofs, welcher noch heute landwirtschaftlich aktiv ist. Außerdem ist unser Agriturismo für Familien in Kampanien etwas für Groß und Klein. Zu den Aktivitäten des Bauernhofs gehören sowohl Events mit Verkostungen als auch Fortbildungkurse. In der Tat ist La Morella ein Agriturismo mit didaktischem Betrieb, der von der Region Kampanien anerkannt ist. Zudem bietet unser Agriturismo mit seinem Schwimmbeckenauch den Jüngsten unserer Gäste die richtige Abwechslung. Unser Restaurant kann Sie rundum mit önogastronomischen Kostbarkeiten verwöhnen, dank unserer Produkte und Weine aus eigenem Bioanbau.

Dank seiner günstigen Lage bei Battipaglia in Kampanien, bietet sich der Agriturismo La Morella als idealen Startpunkt für einen Besuch der Schönheiten der Region an. Nur wenige Minuten von der Autobahn Salerno – Reggio Calabria (SA-RC) und vom Bahnhof in Battipaglia entfernt, können vom Landgut La Morella die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Region kinderleicht erreicht werden: von der Küste des Cilento bis Neapel.

Territorium:

Berge, Inseln, Täler und Hügel. Unsere Region hält wirklich für jeden Geschmack das Passende in Sachen Natur und Landschaft bereit. Paestum und Salerno, die nur 20 km von La Morella entfernt sind, befinden sich mitten in dem großen Gebiet Piana del Sele. Diese Ebene ist sehr wichtig für die Landwirtschaft, besonders für die Produktion von Tomaten, Salatköpfen, Erdbeeren und anderen Obstsorten. Vor Neapel liegen die Inseln Kampaniens: Nisida, Capri, Ischia, Procida und Vivara, alle sehr wichtig im Hinblick auf die Natur und den Tourismus. Die Region wird von der Gebirgskette des Appenin durchzogen, dazu gehören die Berge Alburni, Cervati und Trebulani, während das Küstengebiet so wichtige Vulkangegenden wie Campi Flegrei, Roccamonfina und Somma-Vesuv umfasst.

Städte:

Neapel ist die größte und zugleich symbolträchtigste Stadt Kampaniens: eine Stadt direkt am Meer, ein Museum unter freiem Himmel. Die historische Altstadt ist mit ihren Monumenten, Villen und Palästen zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Die Wahrzeichen der Stadt wie der Königspalast ‚Palazzo Reale‘, die Piazza Plebiscito und das Schloss Angioino sind weltweit berühmt und beliebt. Doch es ist der „cittadino napoletano“ selbst, der im Guten wie im Bösen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht. Neapel ist aber auch ein gebildetes Volk mit seinen 5 Universitäten. Selbst die Natur wird in den historischen Gärten und öffentlichen Parkanlagen in der Stadt zum Protagonisten, wie im Parco Virginiano in Posillipo und bei der Villa Comunale. Vom Parco Virginiano genießt man einen herrlichen Ausblick über die Stadt und ihre Inseln Ischia, Procida, Capri, Nisida, Vesuvio bis hin nach Sorrento. Neapel liegt nur 1 Stunde Auto- oder Zugfahrt von unserem Bauernhof entfernt.
Salerno ist die zweitgrößte Stadt und liegt geografisch gesehen im Zentrum eines Dreiecks, das auch Touristisches Dreieck der 3 P (Pompei, Paestum und Positano) genannt wird. Diese Eigenart verleiht Salerno besondere touristische Eigenschaften, welche zusätzlich in der Stadt selbst noch von zahlreichen touristischen Attraktionen unterstrichen werden, wie von der Strandpromenade Trieste, dem Schloss von Arechi, dem Dom und dem Virtuellen Museum der Scuola Medica Salernitana. Der Hafen von Salerno ist gut angebunden an Amalfi, Positano, Capri und andere keine Dörfer der Amalfiküste. Ein effektiver Fährdienst steht täglich mit Anschlüssen zur Amalfiküste im 30-Minuten-Takt zur Verfügung. Sie können den Hafen von Salerno in nur 20 Minuten vom Agristurismo La Morella erreichen.

Traditionen und Events:

In unserer Region sind die Wurzeln der religiösen Feste ganz besonders verankert. San Gennaro ist das wichtigste Gedenkfest überhaupt, das die Einwohner von ganz Neapel sowie den umliegenden Städten mobilisiert. Weitere bekannte religiöse Feste werden in Gesualdo, Morcone und Santa Anastasia abgehalten. Paraden, Maskeraden und Festwägen werden in allen fünf Provinzen Kampaniens organisiert. Zum Beispiel begeht man in Palma Campania den Carnevale Palmese, ein Fest, das 3 Tage dauert und bei dem Dutzende Live-Konzerte abgehalten werden, mit Hunderten von Musikern der besten nationalen Orchester und über Taunsenden von Perkussionisten, die die typischen Instrumente der einheimischen Tradition aufleben lassen. Es handelt sich um eine Tradition, deren Wurzeln im neapolitanischen Karneval des 17. Jahrhunderts zu finden sind.
Auch die Amalfiküste ist reich an Feierlichkeiten, wie zum Beispiel die der Santa Trofimena, „dem Heiligen, der vom Meer kam“ („il Santo venuto dal mare“). Es ist wohl eigenartig, einen heiligen Schutzpatron jedes Jahr aufs Neue zu feiern. Doch die Einwohner von Minori, einem kleinen Dorf entlang der Amalfiküste, ist noch eigenartiger, denn sie gedenken ihrem Heiligen gleich dreimal im Jahr, am 13. Juli sowie am 5. und 27. November!
Die „Feste auf dem Wasser“ sind keine Neuheit, doch dass ein Fluss dazu benutzt wird, um die Straßen der Stadt zu füllen, ist wahrlich eine weltweit einzigartige Besonderheit. Jeden Sommer geschieht in dem kleinen Ort Campagna, der nur 15 Minuten vom Landgut La Morella entfernt ist, nämlich genau das. Das Event nennt sich „A‘ chiena“, was im Dialekt soviel bedeutet wie „la piena“ (die Volle) und findet jedes Jahr zwischen Juli und August statt. Es scheint, dass die alte folkloristische Tradition aus der Notwendigkeit heraus entspringt, die Straßen zu waschen, besonders wenn im Sommer der Regen für lange Zeit ausbleibt. Heute stellt es eine optimale Erholung von der Hitze dar und ist außerdem eine spaßige Angelegenheit für Groß und Klein.
Ein wichtiges kulturelles und musikalisches Festival, ist das Festival von Ravello an der Amalfiküste. Bekannt auch unter dem Namen „Wagner Festival“, wird dieses Musik- und Kunstfestival alljährlich im Sommer ausgetragen. Es zieht die Aufmerksamkeit des gesamten Ortes Ravello an der Amalfiküste auf sich. Die Idee zu diesem Festival wurde 1953 in Zusammenarbeit mit dem lokalen Tourismusverband von Salerno geboren und stammt von Paolo Caruso, der tatsächlich an eine Veranstaltung dachte, die eigens auf die Anhänger des deutschen Komponisten zugeschnitten war. Die erste Ausgabe, die an zwei Abenden mit der Musik des Orchesters vom Theater San Carlo aus Neapel abgehalten wurde, fiel genau auf den 70. Gedenktag Wagners. Wagner besuchte Ravello im Jahre 1880 während eines Aufenthalts an der Amalfiküste. Er betrat Villa Rufolo und wunderte sich darüber, im Innern der Villa den Garten von Klingsor vorzufinden, so wie er ihn sich vorgestellt und dessen Musik er bereits komponiert hatte.

Pastiera Napoletana

Zu Tisch bitte, Essen und Wein:

Die italienische Gastronomie ist auf der ganzen Welt bekannt, doch in Kampanien haben wir eine Kochtradition, die reich an traditionellen Gerichten ist, welche wir Ihnen gerne näher bringen wollen. Das bekannteste und weltweit beliebteste Gericht ist die Pizza, natürlich die echte aus Neapel! Im Jahr 2018 hat die UNESCO die Kunst der neapolitanischen Pizzaioli zum Weltkulturerbe erklärt. Es ist wirklich unheimlich schwierig, die traditionelle Küche Kampaniens in einem Absatz zusammenzufassen und zu beschreiben. Daher nennen wir auch nur ein paar Gerichte, wie zum Beispiel den Ragù oder besser gesagt „O rraú d“o guardaporta“, d.h. die Fleischsoße des Türstehers, ein saftiges Pastagericht. Es ist reich an unverfälschten Zutaten und sehr berühmt in Neapel. Es gibt so viele Gerichte, die man aufzählen könnte. In unserem Restaurant mögen wir es aber, manchmal ganz schlichte und leckere Kreationen zu zaubern, wie die Paccheri allo Scarpariello. Probieren Sie sie einfach aus, Sie werden es nicht bereuen.
Auch die Parmigiana di Melanzane, ein Auberginenauflauf, gehört zu den typischen Gerichten der Region, welchem die Kunden unseres Landguts nicht widerstehen können. Zum Desert übergehend, so ist die Pastiera napoletana während der Osterzeit ohne Zweifel ein Kuchen, den man probieren sollte. Wenn Sie die Amalfiküste besuchen, so dürfen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen lassen, den Limoncello der Region zu verkosten. Ein Genuss mit purem Zitronengeschmack, genauso wie die Torta di Pere e Cioccolato (Kuchen mit Birnen und Schokolade).
Das Gebiet, das sich von unserem Landgut bis nach Paestum erstreckt, ist das Ursprungsgebiet des Büffelmozzarellas. Dieser köstliche Käse aus gezogener Frischmasse wird täglich frisch hergestellt, und wir servieren ihn mit Stolz, gepaart mit den lokal angebauten Tomaten sowie unserem eigenen Nativen Olivenöl Extra. Wenn Sie nur wenige Tage auf unserem Bauernhof verweilen und Sie den Mozzarella nicht im Tagesmenü unseres Restaurants entdecken, so zögern Sie nicht, direkt danach zu fragen. Es handelt sich, wie gesagt, um ein frisches Produkt, das wir oft in unserem Menü haben, jedoch nicht täglich, weil man den Käse nicht lagern kann.
In Kampanien finden Sie außerdem Qualitätsweine, wie den Trebbiano, den Sangiovese, den Malvasia, den Greco und den Aglianico. Wir verfügen über 1,5 Hektar Land, auf dem die Aglianico-Traube wächst. Sie können unseren Weinberg besuchen und unseren Wein Ascolto, der in Eichenfässern reift, verkosten.

Geschichte:

Der Zweite Weltkrieg

Im September 1943 war Salerno Schauplatz der Operation Avalanche, die viel Schaden anrichtete. Vom 12. Februar bis 17. Juli 1944 hatte die Regierung unter Pietro Badoglio ihren Sitz in Salerno. In diesen Monaten war Salerno kurzzeitig die „Hauptstadt des Königreichs Italien“. König Viktor Emanuel III. hatte in einem Haus außerhalb der Stadt gelebt. Salerno erhielt am 7. Januar 2012 vom damaligen Premierminister Mario Monti die erste „Tricolore“ in einer öffentlichen Zeremonie, um die glorreiche Geschichte des Landes Italien und dessen alte Hauptstadt zu feiern.

Das MOA

Ein Museum, das der Operation Avalanche gewidmet ist, befindet sich in einem Kloster des XV. Jh. in Eboli, nur 15 Minuten vom Agriturismo La Morella entfernt. Das Museum öffnete seine Pforten am 9. September 2012 und besteht aus einem multimedialen Raum mit dreidimensionalen Monitoren sowie einer Sammlung verschiedener Bilder, Musik, Videos und Erzählungen, die sich auf die Ereignisse der Operation Avalanche beziehen.
Desweiteren sind Waffen, Uniformen, Andenken an die italienischen, englischen, amerikanischen und deutschen Truppen ausgestellt. Viele der enthaltenen Objekte wurden bei Ausgrabungen auf den zahlreichen Schlachtfeldern der umliegenden Gegenden gefunden. Das Museum zeigt weitere Objekte, die die Kultur und Gefühle jener Zeit ausdrücken, wie Tagebücher, offizielle Dokumente und Privatschriften einer Gesellschaft, die mitten in einen der blutigsten Konflikte Italiens hineinkatapultiert worden war.

Erkundigen Sie sich nach der Verfügbarkeit der Unterkünfte im Gut Morella!